Kinowerbung-Kinospots

Was kostet Kinowerbung?

Die uns nahezu täglich und am häufigsten gestellte Frage. Eine schnelle Antwort wäre einfach: Der Preis liegt irgendwo zwischen dem eines Fahrrads und mehrerer Luxuslimousinen, fahren kann man mit allen. Um Sie jedoch qualifiziert beraten und ein auf Ihre Erwartungen und Zielvorgaben abgestelltes Angebot erstellen zu können, bitten wir um einige Angaben vorab, die wir selbstverständlich vertraulich behandeln:

1. Besteht bereits ein fertiger Spot, zum Beispiel auf Ihrer Website oder einem Videoportal, oder soll ein Spot produziert werden? Ein bereits fertiger HD-Werbeclip kann bei uns in der Regel problemlos und preiswert für Kinowerbung adaptiert und in den kinospezifischen Workflow eingebunden werden. Wesentlich teurer ist in jedem Fall eine Neuproduktion, die Kosten hierfür lassen sich nur nach einem vorliegenden Treatment kalkulieren.

2. Wie lang ist Ihr fertiger oder wird Ihr neuer Spot? Die Antwort ist wichtig, da Kinos sekundengenau (1 Sekunde = 24 Filmbilder) abrechnen. Spots ab 30 Sekunden werden stets wöchentlich (donnerstags bis mittwochs) eingesetzt, Spots zwischen 15 und 29 Sekunden können auch monatsweise eingesetzt werden.

3. Wo möchten Sie werben? Es gibt über 3.800 Möglichkeiten: Ein einzelner Kinosaal oder ein Kinocenter in Ihrer Stadt oder mehrere Kinos in Ihrer Region bis hin zu hunderten von Kinosälen in Kinowerbung vorführenden Filmtheatern deutschlandweit.

4. Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen? Innerhalb der Kernzielgruppe lassen sich erhebliche Unterschiede ausmachen: So ist das Blockbuster-Publikum in Multiplexen in der Regel ein völlig anderes als beispielsweise das in Filmkunsttheatern und Programmkinos.

5. Wann möchten Sie mit Ihrer Kinowerbung beginnen? Auf das Timing kann es ankommen. Wenn keine zu bewerbenden Termine anstehen wie Events oder Wahlen, kann zum Beispiel der Start parallel zu einem Spielfilm Aufmerksamkeit und Kontaktstärke erheblich steigern.

6. Wie lange möchten Sie Ihre Kinowerbung einsetzen? Bei nationalen Kampagnen im Mediamix macht Kinowerbung sechs Werbewochen lang Sinn, da hiernach Doppelkontakte die Erstkontakte zu übersteigen beginnen. Für Regionalwerbung bezogen auf ein räumlich begrenztes Angebot sollte Kinowerbung nicht unter sechs Werbemonaten eingesetzt werden, da erst durch Penetranz jener Wiedererkennungswert entsteht, welcher für eine spürbare Werbewirkung unverzichtbar ist.

7. Und das wichtigste von allem, wir sprechen über Geld: Wie hoch ist Ihr Etat? Ohne eine klare Vorgabe des für Kinowerbung insgesamt geplanten Budgets liegen wir garantiert auch mit den besten Ideen, Mediaplanungen und dem günstigsten Angebot daneben.

Für eine sehr grobe und konservative Kalkulation rechnen Sie für eine regional begrenzte Kampagne mit einem vorhandenen 20-Sekunden-Spot mit etwa 500,- Euro einmaligen Fixkosten (Adaption, Playout, Processing, FSK) sowie mit 200,- bis 300,- Euro für die Buchung eines Kinosaals in Kinos der Mittelklasse für einen kompletten Werbemonat. Werbung kostet Geld, keine Werbung kostet Umsatz.

Je nach Art und Umfang benötigen wir für qualifizierte Angebotserstellungen zwei bis vier Tage. Falls Sie ein Angebot zu einem bestimmten Termin benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wenn Sie von uns ein Angebot erhalten haben, freuen wir uns nach etwa einer Woche über Ihr Feedback. Nur so können wir noch besser werden.

Angebote versenden wir ausschliesslich elektronisch an die Firmen-E-Mail-Adresse des Empfangsberechtigten. An Privatpersonen senden wir keine Angebote.

Alle Angaben ohne Gewähr. Einschaltmöglichkeiten und Preisänderungen vorbehalten. Preisangaben verstehen sich netto in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Über diese Website gehen wir mit dem Nutzer keine vertragliche Vereinbarung ein. © Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

HAUPTMENÜ   KONTAKT   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM